STRASSENZULASSUNG

Aus aktuellem Anlass hier alle wichtigen Infos zum Thema Straßenzulassung von Elektrokleinfahrzeugen:

Hoverboards, e-Skateboards, Monowheels und Hoverskates sind nur für die Benutzung auf Privatgelände zugelassen.

Die Benutzung von e-Scootern ist mit Inkrafttreten der Verordnung seit dem 15. Juni gesetzlich erlaubt. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass lediglich Fahrzeuge, die über eine ABE (allgemeine Betriebserlaubnis) verfügen, versichert und somit legal gefahren werden dürfen. Die Liste der zugelassenen Scooter wächst wöchentlich, da das KBA (Kraftfahrtbundesamt) momentan damit beschäftigt ist, alle Anträge der Hersteller, die für ihre e-Scooter eine ABE wünschen, zu bearbeiten. Auch unser Angebot an legal fahrbaren e-Scootern wächst daher stetig weiter.

Die Inhalte der neuen Verordnung für e-Scooter hier für Euch zusammengefasst:

e-Scooter mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12 bis 20 km/h dürfen inner- und außerorts nur auf Radwegen und Radfahrstreifen fahren. Sind diese nicht vorhanden muss auf die Strasse ausgewichen werden.

Eine Helmpflicht besteht nicht, wir raten aber jedem dazu einen passenden Helm zu tragen.

Für die e-Scooter ist eine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben, nachgewiesen durch eine Versicherungsplakette am Fahrzeug.Es ist kein Führerschein nötig, für Scooter mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis 20 km/h ist das min. Alter 14 Jahre.

Bauliche Bestimmung sind laut Verodnung folgende Scooter:

Lenk- oder Haltestange, zwei voneinander unabhängige Bremsen, Scheinwerfer mit E-Nummer, Schlussleuchte, Rückstrahler und Seitenreflektoren

Maße: höchstens 70 Zentimeter Breite, 1,40 Meter Höhe und zwei Meter Länge

Maximalgewicht ohne Fahrer: 55 Kilogramm

Wenn Ihr den IO HAWK Sparrow bereits gekauft habt, ist es kein Problem ihn nachzurüsten. IO HAWK bietet ein Kit an, dass die fehlenden Bauteile erhält. Ihr könnt das Kit direkt bei IO Hawk montieren lassen. Wenn es verbaut ist, bekommt Ihr die Typplakette, die für die Zulassung benötigt wird.


WELCHES BOARD IST DAS RICHTIGE?

Für unser jüngeres Publikum zwischen 9 und 16 Jahren empfehlen wir generell das IO Hawk TWO Rugged oder das ROBWAY W1. Diese Boards sind eher für glatte Flächen geeignet ( wie Asphalt oder wenn man eher Indoor unterwegs ist), bieten zudem den Vorteil, dass sie sogar über 2 Lautsprecher verfügen.

Beide Geräte sind aufgrund der Größe und des Gewichts perfekt für Kids und junge Erwachsene geeignet.


Für alle anderen Fahrer sind unsere anderen Boards bestens geeignet. Hierbei muss man sich lediglich selbst überlegen, ob man eher auf glatten Untergründen oder auch mal offroad fahren möchte, und dann die entsprechende Variante wählen (Street oder Offroad/Cross).

Sicherheit von Hoverboards

Sicherheit von Balanceboards

Bestimmt fragst Du Dich, warum unsere Hoverboards etwas teurer sind! Es gibt ja zu genüge Hoverboards im Internet für 150 € und weniger. Wir möchten Dir hier ein paar wichtige Informationen zum Thema Sicherheit geben!

Ab Ende 2015 haben sich in den Medien die Meldungen gehäuft, dass es zu Bränden und Explosionen durch billige Balanceboards gekommen ist. Zuletzt nun im Juli 2016 wo in den USA mehr als 500.000 Hoverboards zurück gerufen worden sind. Die Hoverboards der Hersteller Robway und IO HAWK waren nicht darunter, weshalb wir diese in unserem Shop anbieten.

1.

IO Hawk war der erste Hersteller dieses Hoverboards, ausgestellt auf der Messe CES in Las Vegas im Januar 2015 http://www.autobild.de/artikel/io-hawk-ces-2015-5524691.html .
Durch den großen Erfolg, insbesondere bei Hollywood Prominenz wie Justin Bieber und Co, ist ein weltweiter Hype eingetreten und zahlreiche Hersteller versuchen IO HAWK zu kopieren.

2.

Ein Hoverboard besteht aus vielen Einzelkomponenten und diese müssen in Asien eingekauft und montiert werden. Ein Hoverboard für Preise um die 130 € herzustellen und anzubieten bedeutet nur eines: Komponenten von minderer Qualität zu nehmen! Dieses ist auch heute ( Stand November 2017) überhaupt nicht möglich, ohne die Sicherheit zu gefährden. Für IO HAWK, Robway und auch für uns bei e-JoLa steht die Sicherheit an erster Stelle, noch vor dem Profit des Unternehmens!

3.

IO HAWK hat bereits im Juni 2015 vor den Gefahren von billigen Boards gewarnt und die Explosionen angekündigt. Für jedermann nachzulesen hier: https://www.iohawk-europe.com/offizielles-statement-iohawk-zu-plagiaten/.



Weitere Unterschiede zwischen IO HAWK, Robway und den billigen Boards

1. Überspannung

Im Gegensatz zu vielen Herstellern billiger Boards verbauen Robway und IO HAWK hochwertige Batterien von Samsung. Diese sind mit einem MOSFET Überladeschutz ausgestattet, der den Ladevorgang abbricht, sobald der Akku voll aufgeladen ist. Auch das von uns mitgelieferte Netzteil erkennt, ob der Akku vollständig geladen ist und minimiert den Ladestrom sobald der Akku 100% erreicht hat.

2. Überhitzung
Des Weiteren wird kontinuierlich die Temperatur der Batterie überwacht. Damit es nicht während der Fahrt und auch bei anspruchsvollen Fahrten an Steigungen zu übermäßiger Hitzeentwicklung kommt, ist die Begrenzung auf die 10 km/h rein softwaretechnisch gelöst – die Motoren des IO HAWKs sind um einiges leistungsfähiger. Durch die Begrenzung auf die 10 km/h verfügt der IO HAWK über genug Leistungskapazität um diese Geschwindigkeit bei geringer Hitzeentwicklung zu erreichen und zu halten. Außerdem ist so auch gewährleistet, dass der IO HAWK bei Steigungen die Maximalgeschwindigkeit erreicht.

3. Erschütterungen
Der Akku des IO HAWKs liegt in einer schützenden Plastikhülle und ist fest verbaut. Er liegt unter einer Brücke, die direkt mit dem Rahmen verschraubt ist und keinen Bewegungsfreiraum zulässt. Unterhalb des Akkus befindet sich eine dämpfende Matte, die Erschütterungen, die während der Fahrt auftreten, dämmt. Des Weiteren wird entstehende Hitze durch den Rahmen nach außen gelenkt.





Wichtige Infos

Sortieren nach:

Derzeit sind keine Produkte verfügbar.